fbpx

FAQ - Häufige Fragen

Erhalte hier die Antworten auf die meist gestellten Fragen.

Die Kategoriesuche ermöglicht dir eine bereits trainierte Image Recognition Suchen auszuwählen. Hier sind über 1.000 Objekte trainiert und können direkt in den sozialen Medien erkannt werden.

Das kannst du dir wie eine Google Bildersuche vorstellen. Das besondere ist, dass wir uns bei der Suche nur auf die Bildinhalte fokussieren, unabhängig von den Beschreibungen oder der Nutzung von Hashtags.

Hierbei entsteht kein Einrichtungsaufwand und kann direkt genutzt werden.

Im ersten Schritt benennst du deine Suche. Wenn du z.B. nach Hunden suchst, kannst du sie „Hund“ nennen. Anschließend wählst du die Objekte aus, die deine Suche beinhalten soll.

Derzeit können etwas über 1.000 Objekte erkannt werden. Die Auswahl ist dabei sehr vielfältig und beinhaltet verschiedenste Tierarten & -rassen, Kleidungsstücke, Gerichte, Nahrungsmittel, Getränke. Sportartikel, Fahrzeuge, Gebäude, Technik uvm.

Wir legen höchsten Wert darauf, dass du die Hoheit deiner Daten behältst. Das bedeutet, dass die Trainingsdaten ausschließlich für deine Projekte & Suchen verwendet werden.

Bei der individuellen Suche kannst du ohne technische Kenntnisse deine eigene Image Recognition trainieren.

Du hast z.B. ein Logo oder ein Produkt mit hohem Wiedererkennungswert und möchtest herausfinden, wer deine Marke repräsentiert? Dann trainiere deine eigene Image Recognition, indem du per Drag& Drop mindestens 50 Traininsgbilder hochlädst. Die Anforderungen für die Trainingsdaten erhältst du von deinem Ansprechpartner nach der Anfrage.

Die Ergebnisse zeigen dir in der Regel alle Beiträge, auf denen deine ausgewählten Objekte gefunden wurden. Mit den gefundenen Beiträgen und Usern kannst du nun interagieren. Like die Beiträge, setze ein themenspezifischen Kommentar oder schreibe eine direkte Nachricht.

Die individuelle Kommunikation mit den Usern unterscheidet sich daher klar von gängigen (und teils nicht erlaubten) Bot-Lösungen und erzielt daher eine deutlich bessere Reichweite deines eigenen Kanals.

Eine Image Recognition, zu deutsch Bilderkennung erkennt Inhalte auf Bildern. Diese erkennt allerdings nur Inhalte auf die sie auch trainiert wurde.

Wähle die Objekte immer so aus, dass sie möglichst zu deiner Zielgruppe passen. Stell dir vor du betreibst einen Online Shop für Tiernahrung. Deine potentielle Zielgruppe wird Bilder mit Hunden oder Katzen posten. Wähle diese also für deine Suche aus.

Es kann aber auch sein, dass deine Zielgruppe ein bestimmtest Kleidungsstück trägt oder deine Dienstleitung sich auf ein spezielles technisches Produkt bezieht. Dann wähle die entsprechenden Objekte für deine Suche aus.

Jain. Instagram gibt keinerlei Informationen über den Standpunkt des Uploads weiter. Wir arbeiten aber bereits an Lösungen, die eine möglichst genaue Eingrenzung möglich machen. So können wir derzeit bereits die gefundenen Ergebnisse auf den deutschsprachigen Raum eingrenzen.

Derzeit bieten wir nur Kreditkartenzahlungen (Mastercard, Visa, AMEX) an.

Deine Frage konnte hier nicht beantwortet werden? Schreibe uns einfach deine Frage per Formular und wir setzen uns schnellstmöglich mit dir in Verbindung.